Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Wertvoller Förderbeitrag für die Jugendwerkstätten Odenwald e.V.

Wertvoller Förderbeitrag für die Jugendwerkstätten Odenwald e.V.

 

Jugendhilfeeinrichtung bekommt Zuwendung aus dem PS-Zweckertrag der Sparkasse Odenwaldkreis.

Die Jugendwerkstätten Odenwald e.V. sind eine anerkannte Jugendhilfeeinrichtung. Sie sind Mitglied des Diakonischen Werks Hessen/ Nassau und unterhalten in Bad König und Breuberg sogenannte „Quartierbüros“. Diese werden vom hessischen Sozialministerium, den beiden Kommunen und dem Verein selbst finanziert. 15 Mitarbeiter*innen beraten Jugendliche und junge Erwachsene. Sie bieten gezielt Projekte zur Unterstützung von benachteiligten Jugendlichen an – z.B. im Bereich der Berufsorientierung und Ausbildung. Der Verein ist zugelassener Träger für Jugendintegrationskurse, er organisiert die Jugendpflege in Breuberg/ Lützelbach und die Schulsozialarbeit in weiterführenden Schulen.

Für das Projekt „Lebensraum Kopfsteinpflaster- wenn Unterschiedlichkeit verbindet“ erhielten die Jugendwerkstätten e.V. 2019 den Hessischen Elisabethpreis für Soziales. „Kopfsteinpflaster“ unterstützt Menschen in ihrem Lebensraum mit der Intention, einen sozialen Zusammenhalt nachhaltig zu fördern und eine lebendige Nachbarschaft zu schaffen. Ein praktisches Beispiel dafür ist z.B. das gut frequentierte „Sprachcafé für Frauen“ in Breuberg.

Vor Kurzem erhielt der Verein eine Spende für sein vielfältiges Engagement aus dem PS-Zweckertrag der Sparkasse Odenwaldkreis. Sparkassendirektor Uwe Klauer überreichte 2.000 Euro und nahm die Gelegenheit wahr, sich vor Ort über die Arbeit der Jugendwerkstätten ein Bild zu machen und zu informieren.

Daniel Serra da Silva, seit Kurzem Leiter der Jugendhilfeeinrichtung, erklärt bei dem Treffen: „Wir schaffen im ländlichen Raum Sozialräume. Das sind Orte, an denen Menschen miteinander leben. Wir möchten, dass innerhalb ihres Sozialraums benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Ein besonderes Anliegen ist das Schaffen von unkomplizierten, einfach wahrzunehmenden, Angeboten für Familien bildungsarmer Herkunft. Aktuell kümmern wir uns um 300 Klienten*innen aus 15 Nationen.“, so Serra da Silva.

Uwe Klauer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Odenwaldkreis, zeigte sich sichtlich beeindruckt von den Inhalten der umfangreichen Arbeit der Jugendwerkstätten.

„Menschliches Miteinander macht unsere Gesellschaft lebenswert. Daher ist uns gesellschaftliches, nachhaltiges und soziales Engagement ein Anliegen. Denn es eröffnet den Menschen Teil­habe. Die Spende ist eine sinnvolle Investition in die Weiterentwicklung und die Zukunft von jungen Menschen, die benachteiligt sind.“, erklärt er.

Letztendlich haben die Kunden der hessischen Sparkassen ein solches Engagement erst möglich gemacht. Sie erwerben bei ihren regionalen Geldinstituten PS-Lose. Sie sparen und haben auf der anderen Seite monatlich die Chance auf tolle Gewinne. Zudem unterstützen sie sinnvolle gemeinnützige Projekte in ihrer Heimat. Die Sparkasse Odenwaldkreis verteilt jährlich dadurch mittlerweile 63.000 Euro an soziale Einrichtungen.

Die Jugendwerkstätten e.V. haben für ihre Spende Lernmaterial, Bücher und Spiele gekauft, die im Bildungsbereich, insbesondere für Sprachkurse, eingesetzt werden.

 

Bildunterschrift:

Die Spende aus dem PS-Zweckertrag ist willkommen. Darüber freuen sich Sparkassendirektor Uwe Klauer und Daniel Serra da Silva, Leiter der Jugendwerkstätten e.V. mit Mitarbeiterin Kristin Rettig.