Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Unterstützung regionaler Hilfseinrichtungen in Corona-Zeiten

Unterstützung regionaler Hilfseinrichtungen in Corona-Zeiten

 

Sparkassenmitarbeiter*innen spenden 5.000 Euro.

 

Die Corona-Pandemie hält seit Anfang des Jahres die Welt in Atem. Fast täglich gibt es neue Regelungen und Änderungen, auf die man sich im Berufs- und im Privatleben einstellen muss. Diese Situation hat sich auch auf die Geschäftstätigkeit und die Aktivitäten der Sparkasse Odenwaldkreis ausgewirkt. Viele Vorhaben mussten neu oder anders geplant werden oder konnten gar nicht erst stattfinden. Dazu gehörten auch das Betriebsfest und die Weihnachtsfeier für die Belegschaft des Odenwälder Kreditinstituts. Zum Wohl und Schutz der Beschäftigten wurden diese Veranstaltungen bereits frühzeitig abgesagt.

 

Aus dieser Situation entstand beim Personalrat der Sparkasse die Idee, die ursprünglich dafür bereitgestellten Mittel für gemeinnützige Zwecke in der Region zu verwenden. Zur Ermittlung der zu fördernden Einrichtungen wurden die Mitarbeiter*innen zu einer Abstimmung aufgerufen. Insgesamt stand eine Fördersumme in Höhe von 5.000 EUR zur Disposition. Die glücklichen Top 5 waren das Odenwälder Frauenhaus, der Verein für krebskranke Kinder Odenwald, die Jugendwerkstätten, das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Odenwaldkreis und die HOSPIZ-Initiative Odenwald e.V.. In den letzten Tagen wurden die Spenden, je 1.000 EUR, von der Personalratsvorsitzenden Katharina Hoffmann an die Spendenempfänger überreicht.

 

Bildunterschrift:

Die Spendenempfänger freuten sich zusammen mit der Personalratsvorsitzenden Katharina Hoffmann (2. v. rechts):

(v. links) Jacqueline Wörner (Verein für krebskranke Kinder Odenwald e.V.), Erika Klimek-Held (Jugendwerkstätten) und Anja Voka (Odenwälder Frauenhaus).

 

 

Bildunterschrift Nr. 2:

Personalratsvorsitzende Katharina Hoffmann (rechts) übergab jeweils 1.000 EUR am Michael Vetter mit Dr. Erika Ober (HOSPIZ-Initiative Odenwald e.V.) und Frank Sauer (DRK OV Odenwaldkreis, nicht auf dem Foto).