Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Sparkassenstiftung fördert Prävention gegen sexuellen Missbrauch von Kindern

Sparkassenstiftung fördert Prävention gegen sexuellen Missbrauch von Kindern

 

Theaterpädagogisches Projekt „Mein Körper gehört mir“ startet in der Reichenbergschule.

 

Es geht um ein schwieriges Thema, um sexuelle Gewalt und Übergriffe bei Kindern. Statistisch gesehen sind jedes dritte Mädchen und jeder neunte Junge Opfer. 80 Prozent dieser Übergriffe gehen vom familiären Umfeld aus oder finden in betreuten Situationen in der Jugendarbeit (Verein, Schule, kirchliches Engagement…) statt.

 

Erfahrungsgemäß werden diese Kinder erst nach dem achten oder neunten Versuch, einen Ansprechpartner für das ihnen Angetane zu finden, ernst genommen.  Die bekannten Konsequenzen sind vielfältig und schwerwiegend.

 

Vor diesem Hintergrund ist es von großer Bedeutung, dass Kinder sich präventiv mit der Thematik auseinandersetzen und ihnen deutlich wird, wie sie selbst „Gefahrensituationen“ erkennen und bei wem und auf welche Weise sie möglichst schnell Hilfe erfahren können.

 

Die Stiftung der Sparkasse Odenwaldkreis, unterstützt von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen Thüringen, hat dieses sensible Thema aufgegriffen. Sie nimmt sich damit eines gesellschaftlich relevanten Themas an, das vielfach immer noch tabuisiert wird. Und sie hat hierzu die theaterpädagogische werkstatt Osnabrück in den Odenwaldkreis geholt.

 

Das theaterpädagogische Projekt „Mein Körper gehört mir“ hat eine nachhaltige Vermittlung von Verhaltensweisen zum Ziel, mit denen sich Kinder in kritischen Situationen besser schützen können. In interaktiven Szenencollagen- gezeigt werden Alltagsszenen –  werden Mädchen und Jungen aus der 3. und 4. Klasse in altersgemäßer Sprache und Darstellung an die Thematik des sexuellen Missbrauchs herangeführt.

 

Die Kinder werden in jeweils drei Theateraufführungen von zwei dafür ausgebildeten Theaterpädagogen*innen gezielt angeregt, Fragen zu stellen, Vorschläge zu machen und sich allgemein mitzuteilen. Einfühlsam wird vermittelt, daß Kinder ein Recht darauf haben, „Nein“ zu sagen und sich ihrem „Nein“-Gefühl anzuvertrauen.

 

Kinder, Pädagogen*innen und Eltern werden im Unterricht, in verschiedenen Präsentations- und Fortbildungsveranstaltungen qualifiziert auf das Projekt vorbereitet. Die Beratungsstelle des Odenwaldkreises für Kinder, Jugendliche und Eltern war aktiv mit eingebunden.

 

Umgesetzt wurde das Projekt jetzt erstmals in der Reichenbergschule in Reichelsheim. Die 3. und 4. Klassen nahmen mit ihren Lehrer*innen das neue Angebot der Stiftung wahr.

 

„Das geförderte Präventionstheater „Mein Körper gehört mir“ ist das beste Präventionsprojekt hinsichtlich sexueller Gewalt, welches mir in meiner Lehrerlaufbahn begegnet ist. Ich danke allen Beteiligten, dass wir dieses Projekt an der Reichenbergschule umsetzen konnten.“, schreibt Schulleiterin Christine Hartmann.

 

Die Fortsetzung in der Schule an der Mümling in Höchst und in der Stadtschule in Michelstadt erfolgt im neuen Schuljahr 2022/ 2023.

 

Text: Nicole Kelbert-Gerbig, Sparkasse