Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Als Azubi beim Thementag der DSV-Gruppe in Stuttgart

Als Azubi beim Thementag der DSV-Gruppe in Stuttgart

Gastbeitrag unserer Auszubildenden Larissa Palme:

Als Auszubildende der Sparkasse Odenwaldkreis hat man stehts die Möglichkeit Vieles zu erleben und auch einmal „über den Tellerrand“ hinaus zu schauen. Während meines Einsatzes in der Marketing-Abteilung bekam ich die Chance mit meiner Kollegin, Frau Nicole Kelbert-Gerbig, den Sparkassen-Schulservice Thementag beim Deutschen Sparkassenverlag in Stuttgart zu besuchen. Nach wie vor bin ich sehr dankbar für diese Erfahrung und die Eindrücke, welche ich an diesem Tag sammeln durfte.

Am Donnerstag, den 17. Oktober 2019, war es dann soweit. Frau Kelbert-Gerbig und ich hatten am Vortag gemeinsam eine Zugverbindung nach Stuttgart gebucht und traten diesen Weg in aller Frische morgens an. Glücklicherweise verlief der Hinweg sehr angenehm und wir kamen entspannt beim Sparkassenverlag an.

In den Räumlichkeiten angekommen war ich völlig fasziniert. Ein enorm großer Gebäudekomplex und wunderschöne Architektur sind mit Sicherheit ein Merkmal des Deutschen Sparkassenverlag. Wir wurden sehr freundlich begrüßt und mit Namensschildern sowie den erforderlichen Unterlagen ausgestattet. Das Namensschild mit meinem Namen und dem Zusatz „Sparkasse Odenwaldkreis“ darauf war natürlich eine Besonderheit für mich. Daraufhin wurden wir in ein großes Sitzungszimmer geführt. Da der Raum bereits gut gefüllt war, konnte es auch direkt losgehen.

Zuerst stellten sich die zahlreichen Referenten vor und Herr Daniel Günther, Leiter der Bildungsmedien, übernahm die Begrüßung und den Einstieg in das Themengebiet rund um den Sparkassen-Schulservice. Schnell wurde klar, die Sparkassen in Deutschland sind eine Gemeinschaft. Mit dem Claim „Gemeinsam allem gewachsen“ ging dieses Gefühl der Zusammengehörigkeit sofort auf das Publikum über, die Atmosphäre war sehr entspannt und vertraut. Es war unheimlich einfach den verschiedenen Referente zuzuhören, da alle Vorträge spannend gestaltet waren und man so direkt mitgerissen wurde. Auch das Publikum wurde stehts mit einbezogen, Fragen waren jederzeit erwünscht.

Der doch kritische Aspekt „Finanzbildung an Deutschen Schulen“ wurde mit Humor vermittelt, und dennoch wurde klar, dass es an der Zeit ist, Finanzbildung den Schülern und jungen Erwachsenen näher zu bringen. Neue Konzepte und Methoden in Bezug auf Finanzbildung und natürlich der exklusive Sparkassen-Schulservice wurden nicht nur vorgestellt, sondern auch veranschaulicht, ebenso konnte das Publikum Beispielexemplare und ähnliches in die eigenen Hände nehmen.

Etwas ganz Besonderes für mich als Auszubildende, welche sehr Social-Media-Affin ist, war die Moderatorin Anne Noé. Diese verfolge ich schon lange auf Instagram und hatte im Laufe des Tages auch die Möglichkeit mich mit ihr zu unterhalten, sowie Fotos mit ihr zu machen. Sowohl Frau Noé, als auch alle anderen Referenten waren sehr offen und freundlich. Unter den Referenten war auch eine Lehrer aus Bayern, welcher natürlich gute Einblicke in die aktuelle Situation an Schulen in Deutschland geben konnte.

Sehr interessant war unter anderem auch die Präsentation von Herrn Philip List aus Österreich. Dieser stellte uns das Projekt des „Financial Life Parks“ vor. Seit April 2019 gibt es diesen „Finanz-Erlebnispark“ auch in Form eines Reisebusses. In diesem Konzept gibt es verschiedene Stationen an denen Kinder und Jugendliche spielerisch finanzbildende  Themen erlernen können.

Nach den zahlreichen Vorträgen wurden wir in der Mittagspause zu einem Buffet eingeladen – generell wurde sich an diesem Tag sehr gut um das leibliche Wohl gekümmert. Während dieser Pause gab es die super Möglichkeit sich mit Kollegen aus verschiedensten Bereichen in den Sparkassen aus ganz Deutschland auszutauschen. Es fiel mir sehr leicht ins Gespräch zu kommen, wie es in der Sparkassen-Familie eben ist, da der Großteil sehr offen ist. Ich war an diesem Tag die einzige Auszubildende, was für mich natürlich eine große Ehre war. Ebenso konnten wir uns mit allen Referenten austauschen. Alle Gespräche verliefen auf einer sehr angenehmen Ebene, da mir sofort das „Du“ angeboten wurde.

Nach der Mittagspause folgten zwei Workshops für die wir in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Zuerst besuchte ich den Workshop von Frau Dr. Astrid Loff, der Dozentin der PH Ludwigsburg. Frau Dr. Loff vermittelte während des Workshops Methoden, wie Finanzbildung an Schulen gelehrt werden kann. Dadurch bekam man hilfreiche Ansätze rund um die Vermittlung und auch wie mit problematischen Schülern oder Momenten umgeht. Dieser Workshop war nach einer Art Leitfaden aufgebaut, aber sehr interessant für mich.

Vor dem zweiten Workshop bekamen wir noch eine kleine Kaffeepause, ich natürlich auch wieder für einen regen Austausch nutzte.

Den zweiten Workshop leiteten zwei Kolleginnen der DSV-Gruppe ein. Sie erklärten anhand von Schaubildern wie man Info’s und Materialien zum Sparkassen-Schulserivce auf der Homepage bei Ihnen findet und gaben uns Tipps, wie man diese anwenden kann.

Mein absolutes Highlight des Tages war Michael Haseloff, welcher den zweiten Teil des Workshops bildete. Herr Haseloff ist zertifizierter Kommunikationstrainer und gelernter Bankkaufmann. Während seines Vortrages agierte die ganze Workshop-Gruppe miteinander, da wir verschiedene Rollenspiele durchführten. Er führte uns mit einer ganz tollen Energie durch das Themengebiet der „Paraverbalen-Kommunikation“ und sprach mit uns über die „Komfortzonen“ und wie wir diese verlassen oder erweitern können. Diesem Vortrag hätte ich noch stundenlang zuhören können, denn seine Art und Weise, so wie die genannten Themen, wirkten auf mich und viele der Kollegen sehr motivierend.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich nicht nur unheimlich dankbar für die Erfahrungen bin, sondern auch sehr viel für meine persönliche Entwicklung mitnehmen konnte. So eine Chance bekommt man als Auszubildende nicht oft und daher bin ich sehr froh, dass die Sparkasse Odenwaldkreis mir diesen Tag ermöglicht hat.

 

Foto: Larissa Palme (Sparkasse Odenwaldkreis)